Feuerwehr Triptis

Erneuter schwerer Verkehrsunfall auf der B281

Am Montagabend (24.09.2012) ereignete sich gegen 22 Uhr erneut ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der B281 in Höhe Miesitz. Wieder kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW.

 

Die Feuerwehr Triptis wurde durch die Leitstelle Saalfeld um 21:53 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit unklarer Lage alarmiert. Bereits auf der Anfahrt entschied sich der Einsatzleiter vorsorglich die Feuerwehr Neustadt an der Orla zur Unterstützung nachzufordern. Weiterhin wurden drei Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber aus Bad Berka zur Einsatzstelle gerufen. Am Unfallort zeigte sich folgende Lage. Zwei PKW waren ungebremst frontal ineinander gefahren. Dabei wurde eine Person schwerst in seinem Fahrzeug eingeklemmt und dabei tödlich verletzt. Der Unfallgegener zog sich beim Aufprall starke Bein- und Thoraxverletzungen zu. Die Kameraden aus Triptis unterstützten den Rettungsdienst bei der Patientenrettung, sicherten die Einsatzstelle und leuchteten sie weiträumig aus. Die Feuerwehr Neustadt bereitete den Hubschrauberlandeplatz für den ITH vor. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und eines Unfallgutachters musste die Bergung der verstorbenen Person durchgeführt werden. Die Bundesstrasse blieb zwischen den Anschlussstellen Miesitz und Dreitzsch für ca. 4 Stunden vollgesperrt.

Die Kameraden der Feuerwehr Triptis bedanken sich, für die reibungslose Zusammenarbeit bei Allen Einsatzkräften der Feuerwehr Neustadt, des Rettungsdienstes Saale-Orla, der PI Schleiz und dem Kriesenintervetionsteam.

Bericht der OTZ...

Aktuelle Seite: Start News Erneuter schwerer Verkehrsunfall auf der B281