Feuerwehr Triptis

Dritter schwerer Verkehrsunfall auf B281

Donnerstagabend (27.09.2012) ereignete sich der nun schon dritte schwere Verkehrsunfall auf der B281 bei Miesitz innerhalb weniger Wochen. Die Feuerwehr Triptis wurde 23 Uhr durch die Leitstelle Saalfeld zu einem VKU mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.

Als die Kräfte der Feuerwehr am Einsatzort eintrafen, konnte die Lage auf eine eingeklemmte Person abgestuft werden. Diesmal waren drei Fahrzeuge am Unfall beteiligt. Ein Mercedes Sprinter kollidierte mit einer Mercedes C Klasse, welche nach dem ersten Aufprall einen weiteren PKW streifte. Der Fahrer der C Klasse wurde dabei in seinem Fahrzeug schwer verletzt eingeschlossen. Nach der Erstversorgung durch einen Arzt und dem Rettungsdienst, wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Triptis mittels Schere und Spreizer eine große Seitenöffnung geschaffen. Der Patient wurde nach seiner Befreiung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Gera eingeliefert. Neben der Feuerwehr Triptis waren Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuz aus Triptis, Pößneck und Schleiz sowie Polizeikräfte der PI Schleiz im Einsatz. Auch bei diesem Einsatz ist wieder die gute Zusammenarbeit zwischen den Rettungskräften von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr lobenswert zu erwähnen. Nach diesem erneuten Verkehrsunfall, ist die traurige Bilanz von zwei Toten und 7 Schwerverletzen in wenigen Wochen zu verzeichnen.

Bericht der OTZ...

Aktuelle Seite: Start News Dritter schwerer Verkehrsunfall auf B281