Feuerwehr Triptis

Schwerer Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

Die Feuerwehr Triptis wurde am Freitag (24.07.2015) um 02:20 Uhr zum zweiten Mal diese Woche auf die Autobahn 9 zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Die Lagemeldung lautete, Verkehrsunfall mit brennenden PKW und eingeklemmter Person. Die Anfahrt zur Unfallstelle war für alle Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei katastrophal. Es wurde im Rückstau keinerlei Rettungsgasse gebildet, Dies verzögerte die Anfahrt erheblich.

Ein mit 5 Personen besetzter PKW kam von der Fahrbahn ab, kollidierte anschließend mit einem LKW, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Das Fahrzeug fing unmittelbar nach dem Unfall Feuer. Durch das beherzte Eingreifen von mehreren Ersthelfern konnten alle Insassen, im Alter von vier bis 35 Jahren, gerettet und der Brand gelöscht werden. Die Kameraden der Feuerwehr Triptis versorgten gemeinsam mit den zwei Rettungsassistenten des triptiser RTW die verletzten Personen bis zum Eintreffen der weiteren Rettungsmittel aus dem Saale-Orla und Saale-Holz-Landkreis sowie der Besatzung des RTH Christoph Thüringen. Zeitgleich wurden die Unfallstelle und der Landeplatz für den Rettungshubschrauber ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden und aufgenommen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Autobahn war für mehrere Stunden voll gesperrt.

 

Aktuelle Seite: Start News Schwerer Verkehrsunfall mit 5 Verletzten