Feuerwehr Triptis

Schwerer LKW-Unfall auf der BAB 9

Schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei LKW mit eingeklemmter Person, so lautete die Meldung am Nachmittag des 5.7.2011. Ein LKW mit Hebebühne fuhr ungebremst auf einen stehenden, mit Kleintransportern beladenen LKW auf. Die Front eines Kleintransporters wurde so sehr in das Führerhaus des auffahrenden LKW´s geschoben, dass der Fahrer schwer eingeklemmt wurde.

Durch einer KTW-Besatzung sowie einem Kameraden der Feuerwehr Bad Lobenstein, welche zu dem Unfall hinzu kamen, konnte schnell eine Erstversorgung des verletzten LKW-Fahrers duchgeführt werden. Zusammen mit den Kameraden aus Neustadt an der Orla wurde die Rettung mit hydraulischen Geräten duchrgeführt. Dies gestaltete sich als sehr aufwendig, da der Fahrer nur durch eine Öffnung in der Rückwand des Führerhauses gerettet werden konnte, zu dem musste die Lenksäule und das Dach mit einem Hydraulikzylinder gehoben werden. Wärend der Rettungsmaßnahmen übernahmen zwei Notärzte eines RTH sowie eines NEF die medizinische Versorgung. Nach der Rettung der verletzten Person wurden die Bergungsarbeiten der LKW´s und die Reinigung der Straße vorgenommen. Vielen Dank an die Feuerwehr Neustadt an der Orla, dem Kameraden aus Bad Lobenstein, dem Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, der Besatzung des Christpoh 70, der KTW-Besatzung aus Plauen und der Polizei für die sehr gute Zusammenarbeit.

zu den Bildern...

Bericht der OTZ...

Aktuelle Seite: Start News Schwerer LKW-Unfall auf der BAB 9